Hagebuttenpulver – die Früchte der Heckenrose

Das Hagebuttenpulver wird aus den getrockneten Früchten der Heckenrose hergestellt. Im nun folgenden Text zeigen wir Ihnen, was Hagebuttenpulver ist, wie es wirkt, in welcher Dosis es eingenommen werden muss und bei welchen Beschwerden das Hagebuttenpulver hilfreich sein kann.

Was genau ist Hagebuttenpulver?

Das Hagebuttenpulver ist ein Nahrungsergänzungsmittel, welches vor allem für die Behandlung von Arthrose eingesetzt wird, aber auch bei Rheuma oder bei Beschwerden mit den Gelenken zur Verwendung kommt. Das Mittel kann Entzündungen hemmen, Schmerzen lindern und wirkt antioxidativ. Es sollte immer in Verbindung mit einer Mahlzeit und kombiniert mit viel Flüssigkeit zu sich genommen werden. Nebenwirkungen von Hagebuttenpulver können Beschwerden im Magen-Darm oder auch allergische Reaktion sein, diese Reaktionen kommen allerdings nur sehr selten vor. Hagebuttenpulver gibt es wie der Name schon verrät in Form von Pulver, in Kapseln oder auch als Getränk. Hagebuttenpulver besteht aus der Frucht der Heckenrose. Für die Gewinnung des Pulvers wird die komplette Frucht, nur die Schale des Frucht oder nur die Kerne zermahlen. Besonders der Gehalt an Vitamin C ist in Hagebuttenpulver sehr hoch, aber auch viele andere Vitamine und Mineralstoffe sind in diesem enthalten. Durch das Pulver wird Galaktloipid erzeugt, dies ist ein sekundärer Pflanzenstoff, welchem die ganze Wirkung von Hagebuttenpulver zu verdanken ist.

Wie genau wirkt Hagebuttenpulver?

Das Wirkungsspektrum von Hagebuttenpulver ist sehr vielfertig, da in dem Mittel sehr viele verschiedene Vitamine und sehr viele hochwertige Inhaltsstoffe enthalten sind, so zum Beispiel Galaktolipid. Dies ist eine Substanz, welche vor allem dafür eingesetzt wird, verschiedene Probleme mit den Gelenken zu bekämpfen und zu beheben. So haben einige Studien bewiesen, dass durch diese Substanz ein sehr positiver Effekt auf die Beweglichkeit der Gelenke erzielt werden konnte, auch Schmerzen in den Gelenken konnten dadurch deutlich reduziert werden. Um eine perfekte Wirkung zu erzielen sollte man beim Kauf von Hagebuttenpulver darauf achten, wie die Qualität des Produkts ist. Hagebuttenpulver gibt es als Bio-Produkt, welches aus einem nachhaltigem Anbau stammt und sehr hochwertig ist.

Studien über die Wirkung von Hagebuttenpulver

Die Erkenntnis, dass Hagebuttenpulver gut für die Gelenke ist, ist nicht neu. Schon vor vielen tausenden Jahren wurde das Mittel verwendet, um Beschwerden in den Gelenken zu lindern. Im Laufe der Zeit haben sich immer mehr Forscher auf der ganzen Welt mit der Hagebutte und mit dem Pulver der Pflanze befasst und dieses untersucht. So konnten mit der Zeit immer mehr Inhaltsstoffe, die in der Pflanze enthalten sind, erforscht werden, und man war dazu in der Lage, herauszufinden, wie sich diese einzelnen Substanzen auf verschiedene Krankheiten oder generell auf den menschlichen Körper auswirken. In einer Studie wurde die Wirkung von Hagebuttenpulver bei Menschen, die unter Arthrose leiden, untersucht. Bei dieser Studie stellten die Forscher fest, dass das Pulver nicht nur dazu in der Lage war, die Schmerzen der Patienten zu lindern, es konnte auch die Beweglichkeit von den Gelenken wieder verbessern. In einer anderen Studie wurde nachgewiesen, dass das Produkt generell sehr gut dafür ist, alle möglichen arten von Schmerzen zu lindern. So konnte man es immer mehr vermeiden, chemisch hergestellte Schmerzmittel einzusetzen, da diese Mittel den Körper immer sehr stark belasten. In einer weiteren Studie, die an der Universität in Bologna in Italien stattgefunden hat, stellten Forscher fest, dass das Pulver die Eigenschaft hat, Entzündungen zu hemmen, im Iran fanden Forscher in einer Studie heraus, dass das Pulver auch eine antidiabetische Wirkung hat.

Was ist beim Kauf von Hagebuttenpulver zu beachten?

Grundsätzlich sind Hagebutten und das Pulver von diesen sehr gesund. Das liegt nicht nur daran, dass die Wirkstoffe in der Pflanze sehr besonders sind, sondern auch daran, dass der Gehalt an Vitamin C in dieser Pflanze sehr hoch ist. Daher wirken sich die Pflanze und das Pulver sehr positiv auf den Körper aus. Dies ist nebenbei bemerkt nicht nur bei Menschen so, auch auf den Körper von Tieren hat Hagebutte einen sehr positiven Einfluss. Es ist ratsam, sich vor dem Kauf von Hagebuttenpulver von einem Hausarzt beraten zu lassen, um eine optimale Wirkung erzielen zu können. Entscheidet Sie sich für Hagebuttenpulver in Bioqualität können Sie davon ausgehen, dass das Produkt aus einem nachhaltigen Anbau stammt, es keine Verunreinigungen enthält und keine Pestizide verwendet wurden. Außerdem kann ein Zertifikat, dass Bioqualität nachweist, darauf hinweisen, dass die Früchte in einer schonenden Art und Weise zu Pulver verarbeitet worden sind.

Erfahrungen der Käufer von Hagebuttenpulver?

Menschen, die Hagebuttenpulver anwendeten, berichten oft davon, dass viele Erkrankungen und Beschwerden wie zum Beispiel Arthrose deutlich gelindert werden konnten. Auch bei Rheuma kann es ein sehr hilfreiches Mittel sein, besonders Menschen in einem höheren Alter können von der Kraft des Pulvers profitieren und sich mit deutlich weniger Schmerzen durch den Tag bewegen. Dadurch können diese Menschen wieder mobiler werden und aktiver am Leben teilnehmen als noch zuvor.

Welche Vorteile bietet Hagebuttenpulver?

Generell muss man unterscheiden, ob es sich um reines Hagebuttenpulver handelt oder ob das Produkt in gemischte Form zur Verfügung steht. In dieser Form sind nämlich noch andere Substanzen in dem Produkt enthalten, die sich ebenfalls positiv auf den Körper auswirken können. Die Vorteile von Hagebuttenpulver sind:

  • die Reinheit des Produkts
  • die sehr einfache Einnahme
  • der gute Geschmack

Bei welchen Beschwerden hilft Hagebuttenpulver?

Hagebuttenpulver kann sehr vielfältig bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen eingesetzt werden. Wie die Wirkung des Pulvers bei einzelnen Erkrankungen ausfällt, können Sie im Folgenden lesen.

Hagebutte gegen Schmerzen in den Gelenken und für die Bildung von Knorpeln – Das Galaktolipid, welches in dem Hagebuttenpulver enthalten ist, erzielt im menschlichen Körper zwei wesentliche Effekte. Zum einen ist der Wirkstoff dazu in der Lage, freie Radikale zu binden. Diese freien Radikale sind verschiedene Formen von Sauerstoffverbindungen, welche sehr aggressiv sind. Sie werden in unserem Körper bei verschiedenen Prozessen am laufenden Band gebildet, zum Beispiel bei verschiedenen Vorgängen des Stoffwechsels, dadurch, dass UV-Strahlen auf unserer Haut einwirken oder auch durch die Einnahme von Medikamenten und durch Nikotin.

Diese freien Radikale können für den menschlichen Körper sehr gefährlich sein, da sie die Zellen im Körper und auch dass Erbmaterial von unserem Organismus schädigen können. Dadurch, dass die freien Radikale gebunden werden, wird unser Körper also vor einer sehr starken Bedrohung geschützt. Zum anderen hilft das Galaktolipid auch in den Zellen. Es stabilisiert nämlich die Zellmembran und ermöglicht es, das neue Knorpel gebildet werden. Außerdem sorgt die Substanz dafür, dass Knorpel, die bereits gebildet worden sind, nichts zerfallen. So lässt sich beispielsweise Morgensteifigkeit linden und Schmerzen werden deutlich reduziert.

Hagebutte gegen Rheuma – Patienten, die Rheuma haben, leiden unter Entzündungen der Gelenke. Diese Entzündung kann auch die Muskeln, die Sehnen und Knochen befallen. Daher kann es sich lohnen, die Wirkung von Hagebuttenpulver zu nutzen, um Schmerzen, die entstehen, lindern. Auch bei dieser Linderung der Schmerzen wirkt sich die antiradikal Eigenschaft der Substanz Galaktolipid aus, denn durch diese Eigenschaft werden die Entzündungen bekämpft.

Hagebutte bei Arthritis und bei Arthrose – Auch bei Arthritis und bei Arthrose kann die Wirkung von Hagebuttenpulver genutzt werden. Arthritis tritt generell in den meisten Fällen nur temporär auf, und zwar in Form von Entzündungen der Gelenke. Begleiterscheinungen der Erkrankung sind Rötungen und auch Schmerzen. Die Eigenschaften des Pulvers eignen sich sehr gut dafür, Arthritis vorzubeugen, auch bei akuten Entzündungen kann das Mittel eingesetzt werden. Außerdem sorgt es für eine deutlich schnellere Heilung. Arthrose hingegen ist eine Erkrankung, die nicht geheilt werden kann und im schlimmsten Fall sogar zu Behinderungen führt. Dabei werden Knorpel im Körper deutlich geschwächt, was dazu führen kann, dass die Gelenke versteifen. Diese Versteifungen sind irreversibel. Auch Hagebuttenpulver kann die Erkrankung nicht heilen, kann aber dabei helfen, die entstehenden Schmerzen zu lindern und akute Entzündungen zu bekämpfen. Damit sich eine Effekt bei Arthrose einstellen kann, sollte das Hagebuttenpulver etwa zehn Tage lang eingenommen werden.

Hagebutte gegen Arteriosklerose – Die Erkrankung Arteriosklerose sorgt dafür, dass die Blutgefäße im menschlichen Körper verkalken, da sich Beläge aus Cholesterin und aus Kalk in unseren Adern ablagern. Dadurch kann sauerstoffreiches Blut nicht mehr optimal durch diese Adern transportiert werden. Nach einer gewissen Zeit, in welcher sich die Stoffe in den Adern abgelagert haben kann es dazu kommen, dass die Arterien komplett verschlossen werden. Infolgedessen können Herzinfarkte, Schlaganfälle oder Thrombose auftreten. Auch bei diesem Problem kann das im Hagebuttenpulver enthaltende Galaktolipid positiv wirken, da es die Ablagerung verringert und auftretende Entzündungen gleichzeitig unterbindet.

Hagebutte bei Schmerzen in der Leber oder im Magen – Hochwertiges Hagebuttenpulver ist dazu in der Lage, Schmerzen im Magen oder im Bereich der Leber zu lindern. Menschen, die einen sehr sensiblen Magen haben, können das Pulver kaufen und nutzen, um den Magen zu beruhigen. Zur Beruhigung des Magens werden in den meisten Fällen chemische Mittel wie Ibuprofen oder Aspirin genommen, diese behandeln den Magen allerdings nicht schonend und können sogar kontraproduktiv sein. Tests mit Hagebuttenpulver haben hingegen ergeben, dass sich das Mitte sehr gut für die Lösung dieser Probleme eignet. Es wirkt sich sowohl auf dem Magen als auch auf die Leber entzündungshemmend aus. So kann ihnen komplett ohne chemische Substanzen geholfen werden.

Hagebutte bei Erkrankungen der Niere – Wenn die Nieren erkrankt sind ist es wichtig, dass diese sehr gut und gründlich durchgespült werden. Dabei ist es sehr hilfreich, viel zu trinken. Dadurch, dass viel getrunken wird, können abgestorbene Zellen, Schadstoff und Bakterien nämlich deutlich besser aus der Leber ausgeschieden werden. Als Getränk ist Wasser dabei sehr zu empfehlen, eine noch bessere Wirkungen kann aber durch den Tee der Hagebutte erzielt werden. Es hat sich gezeigt, dass dieser Tee für die deutlich schnellere Heilung der Nieren sorgen kann. Um die Wirkung komplett zu entfalten sollten täglich drei bis vier Tassen von dem Tee getrunken werden.

Hagebutte bei Erkrankungen der Haut – Auch in Form von Öl steht Hagebutte zur Verfügung. Dieses kann direkt auf die Haut aufgetragen werden und so akute Probleme bekämpfen. Dadurch lassen sich trockene Stellen auf der Haut, Neurodermitis, Schuppenflechte oder auch Falten sehr effektiv behandeln. Auch sind Symptome, die auf der Oberfläche der Haut auftreten können, wie zum Beispiel Schwellungen, Rötungen, ein starker Juckreiz oder auch Spannung der Haut können durch das Öl gelindert werden. Der Vorteil von Hagebutte ist, das es sehr schnell wirkt. Ebenfalls behandeln lassen sich Narben und auch Sonnenbrand, Mückenstiche oder Schwellungen.

Hagebutte bei Erkrankungen des Kreislaufs oder bei Herzerkrankungen – Bei Menschen, bei welchen das Herz oder der Kreislauf erkrankt sind, sind vor allem die Blutgefäße betroffen. Auch in diesem Fall lagert sich Cholesterin ab und die Adern verengen sich, wodurch der Blutdruck deutlich ansteigt. Hagebuttenpulver enthält sehr viel Vitamin C, welches sich positiv auf diese Probleme auswirken kann. Dabei wirkt das Mitte sehr schonend, so dass so gut wie keine Nebenwirkungen auftreten. Um die Probleme mit dem Herzen und Kreislauferkrankungen zu beheben kann das Mittel auch als Kur verwendet und in dieser Form über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden.

Hagebutte bei einer Infektion der Harnwege – Infektionen der Harnwege sind sehr störend und sehr schmerzhaft, Betroffene leiden bei jedem Toilettengang. Trotzdem ist es wichtig, regelmäßig auf die Toilette zu gehen, so dass die Blase regelmäßig durchgespielt wird. Nur so können nämlich Vereiterungen und Bakterien aus der Blase hinaus gespült werden. Um diese Schadstoffe hinaus zu spülen eignet sich Wasser sehr gut, noch besser ist aber auch in diesem Fall das Hagebuttenpulver, da es eine deutlich stärkere Wirkung zeigt als Wasser. Durch das Pulver wird die Infektion nämlich direkt bekämpft und zudem die Abwehrkräfte deutlich gesteigert.

Hagebutte zur Stärkung des Immunsystems – Vor allem Vitamin C ist sehr wichtig für unser Immunsystem. Menschen, die aber zu wenig Vitamin C zu sich nehmen, leiden oft unter einem beschädigten und einem zu schwachen Immunsystem und werden daher deutlich öfter krank. Durch die Einnahme von Hagebutte führt man seinem Körper sehr viel Vitamin C zu. Vitamin C ist in den Produkten aus Hagebutte sehr hoch konzentriert, weshalb diese Produkte dazu der Lage, das Immunsystem wieder zu stärken. Besonders stark ist die Wirkung dann, wenn der Körper bereits unter sehr großem Stress leidet oder das Immunsystem sehr schwach ist. Der Vorteil dabei ist, dass das Produkt auch von den Menschen eingenommen werden darf, die auf chemische Mittel bereits empfindlich reagiert haben, weil es komplett natürlich ist. Erfahrung zeigen, dass Hagebuttenpulver dazu in der Lage ist, Bronchitis und andere Arten der Erkältungen effektiv zu bekämpfen, auch zur Vorbeugung von diesen Krankheiten ist das Pulver sehr gut geeignet. Symptome wie chronische Müdigkeit, Blässe oder auch Schwächen der Abwehr lassen sich ebenfalls mildern.

Hagebutte bei Leistungsschwäche – Bei einem gesunden Menschen kann die Zufuhr von Hagebuttenpulver die Leistung des Körpers deutlich steigern und sehr kraftvoll wirken. Nimmt man das Produkt also vorsorglich ein kann man dadurch die Leistungsstärke seines Körpers und auch die körperliche Gesundheit erhalten.

Hagebutte gegen Erkältungen – In Hagebutte ist der Gehalt an Vitaminen ungefähr fünf Mal so hoch wie in einer herkömmlichen Zitrone. Die Besonderheit bei der Hagebutte ist, dass dieser hohen Vitamingehalt selbst dann bestehen bleibt, wenn die Pflanze gekocht wird. Auch in konzentrierter Form ist Hagebuttenpulver erhältlich, diese Form eignet sich besonders gut bei Erkältungen. Diese Erkältungen klingen durch die Einnahme des Produktes nämlich viel schneller ab und verlaufen generell nicht mehr so stark.

Hagebutte lindern Schmerzen – Hagebutte hat eine stark schmerzlindernde Wirkung. Es ist dazu der Lage, Entzündung zu hemmen und kann dabei helfen, neue Knobel zu bilden. Durch die Einnahme von Hagebutte kann man seinen Körper dabei helfen, Schmerzen zu bekämpfen und zu lindern, ohne chemische Schmerzmittel einnehmen zu müssen, welche möglicherweise schädliche Nebenwirkungen haben.

Hat Hagebutte irgendwelche Nebenwirkungen?

Für alle, die planen, Hagebutte einzunehmen, gibt es hier eine positive Nachricht: Hagebutte hat keine schädlichen Nebenwirkungen. Dennoch sollte das Produkt nicht in einer nicht in zu hohen Dosis zu sich genommen werden, dies kann nämlich sehr wohl ungesund sein. Sollte dennoch eine sehr hohe Dosis des Mittels notwendig sein sollte Hagebutte immer kombiniert mit einer großen Menge an Flüssigkeit eingenommen werden. Zu beachten ist aber, dass Hagebutte sich sehr harntreibend auf den menschlichen Körper auswirken kann.

Kann Hagebutte auch bei Tieren eingesetzt werden?

Verschiedene Tests haben ergeben, dass sich das Mittel auch gut dazu eignet, bei verschiedenen Tieren wie zum Beispiel bei Hunden, bei Katzen oder bei Pferden Beschwerden zu bekämpfen. So können zum Beispiel sehr viele Entzündungen durch das Mittel auch bei Tieren bekämpft werden. Auch wenn das Tier sehr nervöse Anzeichen macht kann Hagebutte eingesetzt werden, ebenfalls stärkt es das Immunsystem von Tieren. Der Einsatz von Pulver in Bio-Qualität ist bei Tieren vollkommen unbedenklich, dennoch ist es zu empfehlen, sich vor der Anwendung bei Tieren von einem Tiermediziner beraten zu lassen, um so Informationen über die Menge der Dosierung für das jeweilige Tier zu erhalten.

Wie wird Hagebutte eingenommen – wie wird es dosiert?

Das Produkt Hagebuttenpulver stammt aus natürlichen Quellen. Um bei diesem Mittel eine Wirkung zu erzielen musst es über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden. Am Tag reichen ein oder zwei gehäufte Teelöffel aus, um die volle Wirkung zu entfalten. Das Mittel wird mit oder auch zwischen den Mahlzeiten eingenommen. Zur Einnahme vermischt man das Pulver mit etwas Flüssigkeit, am besten kalt oder nur lauwarm. Auch in anderen verschiedenen Speisen wie in Müsli, in Smoothies oder in Joghurt kann das Pulver eingemischt werden. Es wird dazu geraten, die Einnahme des Mittels für zwei Wochen zu pausieren, nachdem es sechs Monate lang regelmäßig eingenommen wurde. Allerdings ist es auch nicht schädlich, wenn keine Pause bei der Einnahme eingelegt wird.